Liebe Leserinnen und Leser!

Bedingt durch die Auflagen der Bundesregierung und des Landes Niedersachsen angesichts der Coronakrise hat sich der Erscheinungsrhythmus des Kornmagazins um einen Monat verschoben. Die aktuelle Ausgabe umfasst den Zeitraum Dezember/Januar/Februar. Auch wenn noch auf absehbarer Zeit der bisher gewohnte umfassende Kulturteil fehlen muss, bietet die Ausgabe 04/2020 auf 80 Seiten eine Fülle von interessantem Lesestoff. Ganz besonders legen wir Ihnen, liebe Leser/innen den Text über die Begegnung von KM-Herausgeber Uwe Lowin mit Diana Müll aus Gießen ans Herz. Sie erlebte im Oktober 1977 als Geisel der von arabsichen Terroristen entführten Lufthansa-Maschine "Landshut" ein unfassbares Martyrium. Bei ihr entschieden wenige Sekunden über Leben und Tod.

Auch spannend: Wie wohnt es sich in einer ehemaligen Kirche auf 330 qm? Warum wurde für ein gestohlenes Kunstwerk von Tilman-Riemenschneider ein hohes "Lösegeld" gezahlt? Und wie gelangten drei Harzer Biker als "Rocker-Doubles" in einen Fall der TV-Krimireihe "Harter Brocken"? Natürlich finden Sie in der Ausgabe auch wieder zahleriche interessante Firmenporträts aus der heimischen Wirtschaft sowie zum Thema "Gesundheit & Wellness". Dann nichts wie los und zugegriffen! Die geschlossene Gastronomie und das Beherbergungsgewerbe entfallen diesmal leider als Auslagestellen. Halten Sie daher besonders bei Fleischereien, Bäckerein, Supermärkten und dem Einzelhandel Ausschau nach "ihrem" Exemplar.  Ihnen allen wünscht das KM-Team eine hoffentlich besinnliche Adventszeit, recht frohe Weihnachten und einen angenehmen Wechsel in ein hoffentlich besseres Jahr 2021.

HARZlichst Ihr

Uwe Lowin

Aus der Wirtschaft

Hungerland Lackierungen und Karosseriebau: Hohe Qualität, hochwertige Produkte

Bad Lauterberg. Jahrzehntelange Erfahrung im Einklang mit hohem Qualitätsbewusstsein und der Verwendung hochwertiger Produkte führen zu überzeugenden Arbeitsergebnissen und Zufriedenheit bei den Kunden. Genau das trifft auf die Firma Hungerland Lackierungen & Karosseriebau, zu. Vor 60 Jahren von Dieter Hungerland in Schwiegershausen gegründet und von den Söhnen Peter und Uwe fortgeführt, übernahm Peter 1988 die Zweigstelle in Bad Lauterberg. Die wird inzwischen mit Enkel Tobias in der dritten Generation verantwortlich geführt.

Weiterlesen ...