Walkenried. Am Samstag, dem 24. September, und Sonntag, dem 25. September, jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr bieten aus rund 30 Klöstern und Ordensgemeinschaften Nonnen und Mönche beim 9. Klostermarkt ihr Bestes aus Keller und Küche, Werkstatt und Garten feil.Das ehemalige Zisterzienserkloster Walkenried am Südrand des Harzes war einst ein berühmter Ort, an dem 400 Jahre lang tiefgläubige Gottesmänner wirkten. Heute ist ihre Klosteranlage ein faszinierendes Museum und ein Ort an dem Himmel und Erde zusammenfinden, dies besonders Ende September zum Klostermarkt, wenn Museum, ev. Kirchengemeinde, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Samtgemeinde ihre Kräfte bündeln und ein in Nord- und Mitteldeutschland einmaliges ökumenisches Fest organisieren. Besucherservice Tel: 05525/95 99 064 und www.kloster-walkenried.de.